Jahresrückblick 2017

Erst wollte ich mal wieder über meinen Arbeitsfortschritt berichten, aber da das Jahr 2017 bald zu Ende geht und es für mich eine Reihe unglaublicher Ereignisse bereitgehalten hat, möchte ich kurz auf mein ganz persönliches 2017 zurückblicken.

 

Im Bann des Gedankenlesers

Ein erstes, ganz, ganz grosses Highlight kam verhältnismässig spät im Jahr: Am 31. Oktober 2017 habe ich mein erstes Buch "Im Bann des Gedankenlesers" veröffentlicht! Die Veröffentlichung verlief problemlos, ich habe ganz entspannt auf den Tag gewartet - und dann alle fünf Minuten meinen Rang bei Amazon geprüft. ;-) Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv, einige kaufen das Buch auch jetzt noch und ich habe noch so ein paar Aktionen mit meinem ersten Schätzchen geplant. ;-) Also seid gespannt! <3

 

Übrigens war der 31. Oktober 2017 nicht einfach so gewählt, denn genau ein Jahr zuvor habe ich nach jahrelanger Abstinenz wieder mit dem Schreiben begonnen! ;-)

 

Schattenwanderer

Noch unter dem Arbeitstitel "Schattenwanderer" habe ich meine Trilogie begonnen, die in einer komplett erfundenen Welt spielt. Im Gegensatz zu "Im Bann des Gedankenlesers" habe ich mir sogar eine Karte gezeichnet, die dann, wenn möglich, auch ins fertige Buch kommen soll. ;-) Im Moment sind wirklich "nur" drei Bände geplant, aber manchmal türmen sich die Ideen in meinem Kopf, sodass ich über vier Bände nachdenke. Aber das wird voraussichtlich nicht passieren, denn im Moment sind die drei Bände zumindest gedanklich soweit geplottet, dass ich das Gefühl habe, einigermassen abgeschlossene Bücher abgeben zu können.

 

Die Schattenwanderer-Trilogie wird übrigens nicht so schnell erscheinen, da ich es einmal bei einigen Verlagen versuchen werde. Exposé und Autorenvita sind im Entwurf bereit, der erste Teil des Manuskriptes ebenfalls. Bald werde ich mich also bei ausgewählten Verlagen bewerben! <3

 

Auf der romantischen Schiene ...

Schon seit einer Weile denke ich darüber nach, auch einen "einfachen" Liebesroman zu schreiben und zu veröffentlichen. Unspektakulär, unmagisch, ohne fremde Wesen. Bei meinen Fantasy-Romanen halte ich mich ja mit der Gefühlsdusselei zurück, damit nicht plötzlich Romantasy daraus wird. ;-) Aber da darf ich jetzt einmal tief in die Schnulzentasche greifen - und das tue ich mit Vergnügen! :-D

 

Inzwischen habe ich die Hälfte meines ersten Liebesromans schon fertig geschrieben - es hat einfach gepasst. ;-) Wenn mein Hirn zu müde ist, die Finger aber schreiben wollen, arbeite ich also an meinem kleinen, romantischen Geheimprojekt. ;-) Es wird kein 400 Seiten-Wälzer, aber es vereint ganz viele Leidenschaften von mir und geht mir vermutlich deshalb so einfach von der Hand. Geplant ist, die Geschichte im 2018 im Selbstverlag zu veröffentlichen.

 

Lesezeit

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich Richard Schwartz' Askir- und Götterkriege-Reihe beendet - was für ein Universum, welche Detailliebe! <3 Ganz ehrlich: Dieser Mann ist mein Vorbild. Nur mit der Romantik hat er es nicht so, aber da werfe ich ja oft eher zu viel als zu wenig rein. ;-)

 

Das Dumme an dieser Reihe war dann nur, dass ich in eine totale Leseflaute reinrutschte. Nichts war so toll wie Askir, nichts nahm mich so gefangen. Gelesen habe ich also fast eineinhalb Jahre nichts mehr. Durch meine Schreibtätigkeit bin ich auf einige tolle Autorinnen und Autoren gestossen, die mein Herz zu berühren vermögen. Ich freue mich über jede Geschichte, die mich zum Lächeln oder Weinen bringt. Und dadurch, dass die Jungmannschaft seit ein paar Monaten Einschlafbegleitung einfordert und ich einen E-Reader habe, komme ich auch ein bisschen zum Lesen. ;-)

 

Aber den nächsten Schwartz habe ich noch nicht gefunden ...

 

Land und Leute

Ok, ich gebe es zu: Länder habe ich in diesem Jahr keine neuen kennengelernt. Dafür fehlt uns Geld und Zeit. ;-) Aber trotzdem geniesse ich jede freie Minute, auch zu Hause - ich liebe es hier einfach! <3

 

Dafür habe ich umso mehr wundervolle Menschen kennengelernt, die mich auf dem Weg zur Autorin begleiten und unterstützen, die mit mir mitfiebern, mir Tipps geben, mein Manuskript unter die Lupe nehmen, mich mit viel zu vielen Hinweisen bombardieren oder einfach nur da sind und mir Schreibzeit freischaufeln. Vielen herzlichen Dank, dass es euch alle gibt und dass ich euch getroffen habe! <3

 

Ausblick 2018

Hm, das meiste habe ich ja schon erzählt. ;-) Aber hier nochmals in der Kurzfassung:

 

Für "Im Bann des Gedankenlesers" wird es einige tolle Aktionen geben. ;-)

 

Der "Schattenwanderer" macht sich auf die Suche nach einem Verlag. Wenn daraus nichts wird, werde ich ihn selbst veröffentlichen - und dann darf ich auch mit meiner tollen Lektorin wieder zusammenarbeiten! <3 (Das ist übrigens der grösste Pluspunkt, wenn kein Verlag mein Manuskript will.)

Und natürlich werde ich an den beiden Fortsetzungen arbeiten! <3

 

Es wird eine romantische Gesichte von mir erscheinen.